Kategorie: TG

Schüler der HWS am KIT Karlsruhe

Zwei Schüler der HWS untersuchen neue nachhaltigere und umweltfreundlichere Materialien, zur Herstellung kostengünstiger und „grüner“ optoelektronischer Bauteile.

Gegenstand ihres Forschungsthemas sind die Fotosensibilisierungszellen, die auch DSSCs (dye-sensitized solar cells) genannt sind. Das auf einem ähnlich zur Fotosynthese basierenden Funktionsprinzip dieser Solarzelle wird für verschiedene pflanzliche Farbstoffe durch mehrere Messverfahren betrachtet.


Ein zentraler Teil der Forschungsaktivitäten ist die Herstellung der Fotoanode der Farbstoffzelle, die aus Titanoxid-Halbleiter besteht und als dünne Schicht auf ein leitfähiges Spezialglas aufgetragen wird. Dieser Prozess erfolgt in den Laboren des Lichttechnischen Instituts des KIT in einer sterilen Umgebung.

Unter der Anleitung der Forscher am KIT haben die Schüler die Fotoelektroden mehrerer Zellen selber produziert und Einblicke in die Messtechnik der dünnen Schichte gewonnen. Die Messung der Kenngrößen der Farbstoffzellen wird künftig im Physiklabor der Schule durchgeführt.

Mündliche Abiturprüfungen in Physik mit dem Raspberry Pi

Auch dieses Jahr haben zwei Schüler des Technischen Gymnasiums experimentelle Themen basierend auf dem Raspberry Pi-Einplatinencomputer für ihre mündliche Abiturprüfung in Physik vorbereitet.

Präsentiert wurde zuerst die Beugung des Lichtes am Einzelspalt. Dabei wurde die Lichtintensität als Funktion des Beugungswinkels mit Hilfe einer Fotodiode aufgezeichnet. Über einen Analog-Digital-Wandler wurde diese Diode an den Raspberry Pi angeschlossen und mit dem am KIT entwickelten PhyPiDAQ-Messwerterfassungssystem ausgelesen. Der individuelle Aufbau des Experimentes hat der Schüler erklärt, und die in Echtzeit gezeigte Intensitätsverteilung des Beugungsbildes analysiert. Außerdem wurden die gespeicherten Messdaten mit einem Tabellenkalkulationsprogramm ausgewertet und mit der theoretischen Modellrechnung für die Beugungsintensität vergleichen.

Das Thema der zweiten Abiturprüfung war die Bestimmung des Planckschen Wirkungsquantums durch die Bestrahlung einer Vakuumphotozelle mit hinreichend kurzwelligem Licht. Der Schüler hat das Prinzip der Messmethode, sowie die eigene kreative Durchführung des Versuchs präsentiert. Die ausgelösten Photoelektronen gelangen zur Anode der Vakuumphotozelle und laden einen Kondensator bis zu einer von der Wellenlänge abhängigen Grenzspannung auf. Diese Spannung wird mit einem kostengünstig aber sehr akkurat am Raspberry Pi angeschlossenen Elektrometer-Verstärker aufgezeichnet und in Echtzeit visualisiert.

Des Weiteren bestimmt wurde das Planckschen Wirkungsquantum aus den für verschiedene Wellenlängen gespeicherten Messwerte der Grenzspannung.

Marinela Wong | Fachbereich Physik


Modellbau in TG 11.3

Im Profilfach Gestaltungs-und Medientechnik wird in Klasse 11 Modellbau unterrichtet. Hier bekommt ihr einen Eindruck von den Objekten, die die Schüler*innen im Unterricht erstellt haben.

Mit unterschiedlichen Materialien wie Styrodur und Knete werden Formen für ein Eis oder einen Deluxe Flaschenkorken entwickelt. Hierzu erstellen die Schüler*innen zuerst Skizzen, die dann mit Material in einen Prototypen umgesetzt werden.



Diese und weitere andere Schülerergebnisse könnt ihr am Tag der offenen Tür am 12.11.22 in unseren Fachräumen anschauen.

Nicole Daudert | Gestaltungs-und Medientechnik


Weitere Einblicke in das Fach GMT findest Du hier.
Hinweis: Hierbei handelt es ich um Artikel aus unserem Blog-Archiv.

Ausflug der Klasse 6TG10 zur AMB nach Stuttgart

Am 16.09.2022 besuchte die Klasse 6TG10 unseres sechsjährigen Technischen Gymnasiums die AMB (Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung) in Stuttgart.

Der Messebesuch diente den Schülern als Gelegenheit, sich nach technischen Ausbildungsberufen, Praktikumsplätzen, möglichen Studiengängen und spannenden Karriereperspektiven umzuschauen.


„Sich nach spannenden Karriereperspektiven umsehen.“ Die Klasse 6TG10 auf der AMB

Außerdem konnten sie sich mit den aktuellen Entwicklungen der Branche vertraut machen: Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit standen dieses Jahr bei der AMB im Fokus. Ebenso konnten sie das eine oder andere Erinnerungsstück, wie zum Beispiel einen per 3D-Druck erstellten Kugelschreiber, mit nach Hause nehmen.

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Weiler Werkzeugmaschinen GmbH, die uns Freikarten zur Verfügung stellte.

Heiko Kern |

Bewerben Sie sich jetzt für das TG!

Sie sind an einer Werkrealschule, Realschule oder an einem Gymnasium und wollen sich weiterentwickeln? Dann hält die Heinrich-Wieland-Schule einige geeignete Angebote für Sie bereit.


Das dreijährige Technische Gymnasium (ab Klasse 11) mit den Schwerpunkten Mechatronik, Informationstechnik, Gestaltungs- und Medientechnik und natürlich Umwelttechnik.

Das sechsjährige Technische Gymnasium (ab Klasse 8) mit dem Schwerpunkt Technik.



Wir beraten Sie auch gerne persönlich. Termnine nach Verinbarung

Zakar Gregorian

Abteilungsleitung Technisches Gymnasium

E-Mail: TG@hw-schule.de

Fantasielandschaft – Eine virtuelle Ausstellung

Die Klasse 11.3 des Profilfachs Gestaltungs-und Medientechnik des Technischen Gymnasiums arbeitet im Fernunterricht im Fach Angewandte Gestaltungs- und Medientechnik an einer Aufgabe zum Thema Linie.

Gefordert ist der Einsatz der eigenen Fantasie. Mit dieser und dem Gestaltungselement Linie wird eine individuelle persönliche Fantasielandschaft zeichnerisch umgesetzt.

Da sich Schüler*innen und Lehrer*innen gerade alle im Homeoffice und Fernunterricht befinden, können Sie hier die besten Ergebnisse in dieser virtuellen Ausstellung sehen.

Nicole Daudert / Fachlehrerin Gestaltungs-und Medientechnik


Aileen Siebert

Anna-Lena Orlando

Franzi Schempf

Lara Strauss

Leon Hildebrandt

Nathalie Schmid

Nina van Heukelum

Semih Kaya

Lucia Pereira

Das dreijährige Technische Gymnasium an der HWS

Das dreijährige Technische Gymnasium (3TG) führt alle technikbegeisterten und künstlerisch veranlagten Schüler*innen zu der allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Für das Schuljahr 2021/22 endete die Bewerbungsfrist am 08. März.


Informationen zum dreijährigen Technischen Gymnasium an der HWS

An der Heinrich-Wieland-Schule (HWS) können die Schüler*innen, je nach Neigung, eine Wahl zwischen vier unterschiedlichen Profilen treffen. Beachten Sie hierzu unsere informativen Videopräsentationen und Flyer:

ProfilVideopräsentationFlyer als PDF
MechatronikDownload VideoDownload PDF
InformationstechnikDownload VideoDownload PDF
Gestaltungs- und MedientechnikDownload VideoDownload PDF
UmweltechnikDownload VideoDownload PDF
Übersicht Profile TG – Videopräsentationen – Flyer

Ziel aller vier Profile ist es, die Schüleri*nnen praxisnah auf die typische Denk- und Arbeitsweise an Hochschulen, Universitäten und in der Arbeitswelt vorzubereiten.

Das erworbene Theoriewissen wird je nach Profil in Werkstätten, Laboren und Computerräumen praktisch umgesetzt.

Beachten Sie auch die Stundentafel des TG. (Siehe unten, am Ende dieses Beitrages.)


Bewerbungsverfahren

Die Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeverfahren (BewO):

Mit dem Bewerbungsformular sind folgende Unterlagen an der beworbenen Schule abzugeben:

  • Tabellarischer Lebenslauf unter Angabe des bisherigen Bildungsweges
  • Beglaubigte Zeugnisabschrift (neuestes Datum)
  • Kopie des Ausweises bzw. der Geburtsurkunde

Für das Schuljahr 2021/22 endete die Bewerbungsfrist am 08. März.


Weitere Informationen

Weitere Informationen auf der Hompage der HWS:


Stundentafel der Eingangsklasse im TG

*  Eine zweite Fremdsprache muss belegt werden, sofern dieser Unterricht nicht in vier aufeinander folgenden Schuljahren der vorherigen Schule besucht worden ist.

** unter den Prüfungsfächern für das Abitur muss das Fach Mathematik oder eines der naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie oder Physik sein.

***  Informatik und SdT können nur als mündliche Prüfungsfächer ergänzt durch eine fachpraktische Prüfung im Abitur belegt werden.

Alle Wahlpflichtfächer können – sofern sie noch nicht gewählt wurden – als Wahlfächer belegt werden. Wahlpflichtfächer und Wahlfächer der Eingangsklasse können nur dann als Prüfungsfächer für die Abiturprüfung gewählt werden, wenn der Unterricht in der Eingangsklasse besucht wird. Fächer im Wahlpflichtbereich- und Wahlbereich können bei geringem Interesse nicht zustande kommen.

Ausstellung T-Shirt-Design

Seit Mitte November gibt es eine neue Ausstellung im Aufenthalts- bzw Mensaraum in unserer Schulaula.

Die Klasse 11.3 des Technischen Gymnasiums präsentiert dort ihre Ergebnisse aus dem Gestaltungsunterricht.

Auf euch warten unterschiedliche Designs von T-Shirts. Verbindendes Element: Jedes T-Shirt wurde in einem Farbkontrast gestaltet. Die Formgebung war weitestgehend frei wählbar.

Neugierig geworden? Schaut Euch die Ergebnisse an! Geöffnet ganzjährig während der Schulöffnungszeiten.

Nicole Daudert / Fachlehrerin Gestaltungs-und Medientechnik